Neues aus dem Landtag

Alle Neuigkeiten auf einen Blick.

MdL Lerchenfeld: Bedarfszuweisungen und Stabilisierungshilfen - 3,4 Mio. EURO für den Landkreis Kulmbach

23.10.2017

Am heutigen Montag, den 23. Oktober 2017, entschied der Verteilerausschuss aus kommunalen Spitzenverbänden, Innen- und Finanzministerium über die Verteilung der Bedarfszuweisungen und Stabilisierungshilfen für das Jahr 2017. Für den Bezirk Oberfranken stehen insgesamt 61,58 Mio. EURO bereit, der Landkreis Kulmbach und seine Kommunen bekommen 3,4 Mio. EURO. Das teilt der Kulmbacher CSU-Landtagsabgeordnete Ludwig Freiherr von Lerchenfeld mit.

Für Bedarfszuweisungen und Stabilisierungshilfen stehen bayernweit in diesem Jahr insgesamt 150 Mio. EURO zur Verfügung. So unterstützt der Freistaat die von der Demografie besonders negativ betroffene Kommunen bei der Konsolidierung ihrer Haushalte. Im Rahmen des Kommunalen Finanzausgleichs werden auf Antrag neben den klassischen Bedarfszuweisungen seit mehreren Jahren auch so genannte Stabilisierungshilfen bewilligt.
„Jede Kommune kann einmal in die Situation kommen, auf Stabilisierungshilfen angewiesen zu sein. Mit diesen staatlichen Zuschüssen kann die finanzielle Eigenständigkeit derjenigen Kommunen unterstützt werden, die besonders schwierige Situation zu bewältigen haben.“ so Lerchenfeld.

Ludwig Freiherr von Lerchenfeld

Fritz-Hornschuch-Str. 13
95326 Kulmbach
Telefon : 09221-607 62 57
Telefax : 09221-607 62 58
E-Mail  : info@lerchenfeld-mdl.de